Herbstliche Kürbis-Möhren-Ingwersuppe

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da... man spürt ihn, man riecht ihn, man merkt, dass er einfach da ist: die Abende länger werden, die Temperaturen kälter und sich die ein-oder andere Regenwolke am Himmel vorfindet. Nichtsdestotrotz hat der Herbst für mich auch einen gewissen Zauber: Man kann endlich die Duftkerzen auspacken, die Wolldecken und Kuschelsocken aus dem Schrank holen, gemütliche Abende mit ner spannenden Serie verbringen und... Kürbissuppe kochen ;) Ich liebe Kürbis und habe mich schon gefreut die Jahreszeit endlich wieder mit der leckeren cremigen Suppe einzuläuten.


Vorab aber ein paar Facts zum Kürbis:

- Wusstest du, dass der Kürbis zu den Panzerbeeren gehört und zur Obstart gehört?

- Kürbis macht schön: nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich: er ist reich an Nährstoffen wie Kalium, Beta-Carotin, Niacin und enthält zudem Eisen, Phosphor und Kieselsäure, welche sich besonders positiv auf unser Bindegewebe, Nägel und Haare auswirken und das Immunsystem stärken. Mit 0,6 g Fett auf 100 g ist der Kürbis zudem auch noch sehr kalorienarm.

- Man braucht sich keine Gedanken um die Haltbarkeit machen, denn Kürbisse lässt sich an kühlen Orten sehr gut über mehrere Monate lagern.






Rezept ( auch ideal für den Thermomix ) für 6 Portionen:


Küchengeräte:

Variante 1: Thermomix

Variante 2: einen großen Topf, Mixer und bestenfalls Pürierstab


  • 800g Hokkaido Kürbis ( in kleinen Stücken)

  • 300 g Möhren

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 10 g Ingwer

  • 700 g Gemüsebrühe

  • ein Teelöffel Chillipulver ( wahlweise auch mehr )

  • 30 g Butter

  • Salz, Pfeffer

  • Zum Garnieren: Ein Becher Schmand oder Saure Sahne


Los geht's:

1) Thermomix-Variante: Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chillipulver und Möhren auf Stufe 5 für 5 Sekunden zerkleinern.

Wenn ihr keinen Thermomix habt: Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Chillipulver und Möhren im Mixer 5 Sekunden auf mittlerer Stufe zerkleinern.

2) Thermomix-Variante: Butter zufügen und 3 Min.auf Stufe 2 mit Varoma - Funktion anschwitzen.

Wenn ihr keinen Thermomix habt: Butter zufügen und das Ganze in einem großen Topf 3 Minuten auf niedriger Stufe anschwitzen.

3) Thermomix-Variante: Den Kürbis zugeben und 5 Minuten auf Stufe 1 mit Varoma - Funktion mitschwitzen.

Wenn ihr keinen Thermomix habt: Den Kürbis zugeben und 5 Minuten auf niedriger Stufe mitschwitzen.

4) Thermomix-Variante: Gewürze hinzufügen und mit Brühe auffüllen. 15 Minuten bei 100 Grad auf Stufe 2 weich kochen.

Wenn ihr keinen Thermomix habt: Gewürze hinzufügen und mit Brühe auffüllen. 15 Minuten bei hoher Stufe weich kochen.

5) Thermomix-Variante: alles pürieren: bei 20 Sekunden auf Stufe 8 ( nach und nach die Geschwindigkeit langsam erhöhen ).

Wenn ihr keinen Thermomix habt: alles mit einem Pürierstab auf höchster Stufe pürieren.

6) Zum Ganieren nach Belieben Schmand oder Saure Sahne auf die heiße Suppe träufeln


Guten Appetit :)









  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now