Saftiger Kürbiskuchen mit Dattel-Cream Cheese-Frosting

Was ist der Herbst ohne Kürbis? Für mich unvorstellbar, denn Kürbis gehört zu meinen Herbst-Lieblingen in der Küche!:) Er ist nicht nur vielfältig einsetzbar ( ob süß oder herzhaft ), sondern auch noch richtig gesund, voller Vitamine und Nährstoffe.

Falls du es nicht bereits in meinem letzten Blogpost gelesen hast, gibt es hier ein paar Facts zum Kürbis:


- Wusstest du, dass der Kürbis zu den Panzerbeeren gehört und zur Obstart gehört?

- Kürbis macht schön: nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich: er ist reich an Nährstoffen wie Kalium, Beta-Carotin, Niacin und enthält zudem Eisen, Phosphor und Kieselsäure, welche sich besonders positiv auf unser Bindegewebe, Nägel und Haare auswirken und das Immunsystem stärken. Mit 0,6 g Fett auf 100 g ist der Kürbis zudem auch noch sehr kalorienarm.

- Man braucht sich keine Gedanken um die Haltbarkeit machen, denn Kürbisse lassen sich an kühlen Orten sehr gut über mehrere Monate lagern.


Heute gibt es zur Abwechslung wieder einmal ein süßes Rezept von mir: Kürbiskuchen mit Dattel-Cream Cheese-Frosting

Viel Freude beim Nachbacken!



Rezept ( auch ideal für den Thermomix ) für 8 Stück:


Küchengeräte:


Thermomix-Variante (1): Thermomix, 2 Schüsseln, Springform (22 cm)

Wenn ihr keinen Thermomix habt (2): 1 Topf, 2 Schüsseln, (Stab)mixer, Springform (22 cm) und Handrührgerät


Für den Teig:

  • 400 g Hokkaido-Kürbis

  • 90 ml Sonnenblumenöl

  • 100 g brauner Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 2 Esslöffel Joghurt oder Quark

  • 3 Eier

  • 1 Teelöffel Backpulver

  • 200 g Mehl

  • 2 Teelöffel Zimt

  • 1 Prise Salz

Für das Frosting:

  • 100 g Frischkäse

  • 30 g weiche Butter

  • 30 g Puderzucker

  • 50 ml Dattelsirup ( wahlweise Ahornsirup )


Los geht's:

1) Backofen: bei 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben oder mit Backpapier auslegen ( fettsparend! )


2) Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Thermomix-Variante: Kürbis etwa 15 Minuten lang im Thermomix auf Varoma Stufe 2,5 garen. Anschließend eine Minute auf Stufe 7-10 fein pürieren.

Normale Variante: Wasser in einem Topf aufkochen und Kürbis etwa 10 Minuten lang kochen bis er gar ist. Abgießen und mit einem Stabmixer fein pürieren.


3) In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt, Kardamom und Salz miteinander vermischen.


4) In einer anderen Schüssel Öl, braunen Zucker, Vanillezucker und Joghurt glattrühren. Ein Ei nach dem anderen unterrühren, bis der Teig schön cremig ist. Mehlmischung und Kürbispüree unter die Masse heben und so lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht.


5) Teig in die eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen nach dem Backen etwas auskühlen lassen.


6) Thermomix-Variante: Für das Frosting Puderzucker zusammen mit Frischkäse, Butter und Dattelsitup auf Stufe 6 glattrühren.

Normale Variante: Für das Frosting den Puderzucker sieben und mit einem Handrührgerät zusammen mit dem Frischkäse, Butter und Ahornsirup glattrühren.


7) Das Frosting auf dem ausgekühlten Kuchen verstreichen und vor dem Servieren mit Dattelsirup beträufeln und mit etwas Zimt verzieren.


Guten Appetit!



Die passende Backform (22cm) gibt‘s hier:



Wolltest du schon lange eine praktische Küchenmaschine, aber nicht all zu viel Geld ausgeben? Dann habe ich hier was Passendes für dich! ;)

Sicherlich auch eine gute Idee um daraus ein Sammelgeschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag zu machen:


Hast du Lust auf weitere Kürbis-Rezepte? Hier findest du eine Auswahl vieler toller, süßer und herzhafter Küchenlieblinge:


  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now